2 Punkte bleiben in Hellersdorf

Sonntag, 15:00, Eile: Mit voll besetzter Bank wollten wir uns heute die zwei Punkte holen und endlich wieder einen Sieg feiern!

Die Damen des BTV 1850 waren uns aus der vergangenen Saison bereits bekannt und auch, wenn wir sowohl das Hin-, als auch das Rückspiel 2018/19 für uns entscheiden konnten, nahmen wir diese Begegnung nicht auf die leichte Schulter.

Wir wussten, wie wichtig die zwei Punkte für uns waren und starteten dementsprechend motiviert und konzentriert in die Partie.

Mit Anpfiff kamen wir gut ins Spiel, zeigten heute wieder mehr Tempo und erzielten besonders über die erste und zweite Welle erste Erfolge. Trotz mangelnder Chancenverwertung setzten wir uns nach 15 gespielten Minuten mit 5 Toren ab (Stand 9:4). Diesen Abstand konnten wir jedoch nicht halten – besonders die Absprache im Mittelblock ließ zu Wünschen übrig – sodass immer mehr Anspiele ihren Weg zur gegnerischen Kreisspielerin fanden. Mit einem Halbzeitstand von 12:9 gingen wir in die Pause.

Im Großen und Ganzen konnten wir mit dem Zwischenergebnis erstmal zufrieden sein…, doch wahrscheinlich war auch jedem bewusst, dass der Abstand viel größer hätte sein können oder sogar sein MÜSSEN: Genug Tempogegenstöße wurden gelaufen, zu wenig verwandelt. In der Abwehr war es die fehlende Absprache und das daraus resultierende zu überstürzte Raustreten, welches uns zunehmend Probleme bescherte. Das alles galt es jetzt zu beheben, um den voraussichtlichen Sieg nicht zu gefährden.

Die zweite Halbzeit ist schnell zusammen gefasst: Unsere Abwehr stand etwas kompakter und dank weiterer Kontersituationen, sowie einer deutlich besseren Chancenverwertung vergrößerten wir unseren Abstand in der 47. Minute kurzzeitig auf 8 Tore und gewannen schlussendlich mit 27:20 vor heimischem Publikum. Auch wenn es hier und da noch ein paar Schwächephasen gab, gelang es uns heute trotzdem wieder mal etwas konsequenter zu spielen. Zu keinem Zeitpunkt sahen wir die zwei Punkte ernsthaft in Gefahr, können uns jetzt über den Sieg freuen und klettern in der Tabelle sogar einen Platz nach oben.

Ein spielfreies Wochenende liegt vor uns… doch viel Zeit zum Verschnaufen bleibt trotzdem nicht: Am 01.12. treffen wir auf die zweiten Frauen der SG OSF Berlin, die derzeitig Erstplatzierten unserer Liga! Wir freuen uns über jede Unterstützung auswärts, wenn es wieder heißt: „Gekämpft wird? IM TEAM!“