Teamzusammenführung geglückt?

Lange Zeit herrscht Stille um die 2. Männer des TuS Hellersdorf. Ist es doch an der Umsetzung des Plans gescheitert.

Zu Beginn der Saison waren alle zuversichtlich. Die Zusammenführung zweier Teams, die sich in ihren jeweiligen Ligen etablieren konnten, kann nur gut sein. Hat man doch vorher schon als ein Team agiert, zusammen trainiert und gegenseitig ausgeholfen. Ein oder zwei Abgänge oder besser gesagt Zuführungen zu den ersten Männern werden bei der Umsetzung des Plans nicht stören und die Umbesetzungen des Trainierposten bringt auch frischen Wind ins Spiel.

Ziel: Obere Tabellenhälfte.

Das Ziel, gemessen an der Qualität der Liga, eine machbare Aufgabe. Jedoch sollte man auch ungünstige Umstände mit einbeziehen. Was man nicht einplante, waren Verletzungen, Verletzungen und nochmals Verletzungen. So kam es dazu, dass die 2. Vertretung des TuS stark dezimiert statt modernisiert die Spielfläche betrat. Zudem musste man feststellen, dass zusammen Trainieren das Eine und zusammen spielen das Andere ist. Viele kleine Dinge, die dazu führen, dass ein Spiel nach dem anderen mit gesenktem Kopf beendet werden muss.

Ergebnis: Abstiegskampf.

Doch wahre Größe zeigt sich erst, wenn man am Boden liegt und nicht zerbricht.

Also Zähne zusammenbeißen und wieder aufstehen.

Viele schweißtreibende Trainingseinheiten zeichneten fortan die erste Hälfte der Saison und eine Trendwende ließ nicht lange auf sich warten.
So schaffte man es Spiele knapper zu gestalten und letztendlich die ersten Punkte einzufahren.

Fazit: Abstiegskampf, ja. Doch es heißt nicht umsonst Abstiegskampf.

Ziele werden angepasst. So heißt es nun kurzfristig Punkten, mittelfristig Klassenerhalt und langfristig die Fusion zweier Teams zu nutzen, um in folgender Saison die obere Tabellenhälfte zu besetzten.

Mit der Leistungssteigerung in der ersten Saisonhälfte, abgesehen vom letzten Heimspiel, hat man nun gute Voraussetzungen, um zu bestätigen, dass man in diese Liga gehört.

Mit wenigen Siegen ist es möglich Anschluss an die Tabellenmitte wiederherzustellen. Also weiterhin hart trainieren, Zusammenspiel verbessern und Anfangen zu punkten.