Hart trainiert und trotzdem Punktverlust…

Nach einer intensiven Trainingswoche trafen wir am Sonntag den 23.09.18 auf die Mannschaft des HSG Neukölln II.

In den ersten sechs Minuten zeigten wir, wie stark unsere Abwehr sein kann, denn bis dato hatten wir noch kein Gegentor bekommen. Jedoch ließen uns im Angriff die Gegner nicht nah genug bis vor ihr Tor, sodass das erste Tor unsererseits erst in der elften Minute fiel.

In der gesamten ersten Halbzeit kämpften wir mit fleißiger Unterstützung unserer Bank, den immer größer werdenden Abstand irgendwie aufzuholen. Dies gelang uns leider nicht so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Vor allem technische Fehler und eine eher schlechte Wurfquote ließen uns an diesem Vorhaben scheitern.

Halbzeitstand: 13:6

Nach einer dringend notwendigen Halbzeitansage seitens unserer beiden Trainer, den Kopf nicht hängen zu lassen, weiterzukämpfen und unsere Stärken, was den Angriff betraf endlich auszuspielen, gingen wir moralisch gestärkt in die zweite Halbzeit.

Doch alle Mühen halfen nichts. Im Vergleich zur ersten Halbzeit hatte sich trotz der vorherigen Ansage nicht viel verändert. Zu dem wies unsere Abwehr immer mehr Lücken auf, wodurch der Gegner seinen Vorsprung weiter ausbauen konnte. Der HSG Neukölln II dominierte das ganze Spiel über und ließ uns bis zum Ende keine Chance mehr, den Rückstand noch aufzuholen.

Endstand: 29:12

Jedoch sollten wir nach dieser Niederlage unsere Köpfe nicht hängen lassen, sondern unser Bestmöglichstes geben, dass so etwas nicht noch einmal passiert.