Und endlich wieder Handball…

Nach einer langen Sommerpause und einer guten Saisonvorbereitung bestritten wir am 16.09.2018 unser erstes Spiel gegen den HC Pankow.

Die Ausgangslage 9 zu 13 Spieler war nicht zu unseren Gunsten.

Trotzdem gingen wir mit den ersten beiden Toren in Führung. Danach holte der Gegner auf. Nach der Verletzung von einer unserer wichtigsten Rückraumspielerin in den ersten paar Minuten kämpften wir bis zum Ende des Spiels immer wieder darum, vom Gegner erzielte Tore aufzuholen.

Nach einer Auszeit unserseits wurde die Abwehr neu formiert. Durch Manndeckung der beiden aktivsten Spielerinnen der Gegner konnten wir deren Angriffe erfolgreich abwehren. Dennoch gelang es uns vorne nicht die Bälle in den grünen Kasten zu platzieren. Unsere Torfrau Marie hielt der Mannschaft währenddessen hinten oftmals im Spielverlauf den Rücken frei, indem sie auch zwei 7-Meter erfolgreich und unter Jubel aller hielt. Aufgeben gab es für uns dennoch nicht und so motivierte einer den anderen, wo es nur ging. Auch von der Bank und den Zuschauern erhielten wir die nötige Unterstützung.

Halbzeitstand: 8:8

Zur Umsetzung für die zweite Halbzeit wurde festgelegt:
– bessere Chancenverwertung
– Spielzüge anzuwenden
– und vor allem nicht den Kopf hängen zulassen!

Trotz dieser Ansage gingen die Gegner 9:8 in Führung und zu unserem Bedauern wurde unsere Taktik der Manndeckung nun auch vom Gegner angewandt. Der Endstand 15:15 bewies aber, dass wir uns als Mannschaft nicht aufgegeben hatten, sondern kämpften.

Vergleichend mit der vorherigen Saison war es kein überragendes Spiel, aber ein guter Einstieg in die Saison.

Ein Dankeschön geht auch an unseren Co-Trainer Robby der sich bereit erklärt hatte, als Schiedsrichter zu fungieren.

Abschließend kann man nur sagen, dass wir weiter und intensiver trainieren werden, damit im Rückspiel und in den kommenden Spielen jeweils zwei Punkte geholt werden können.