Sieg ohne Glanz

In unserem zweiten Spiel der Saison vergangenen Sonntag mussten wir uns gegen die Mannschaft des KSV Ajax beweisen. Gleich zu Beginn zeigte sich eine klare spielerische Überlegenheit unsererseits, sodass wir bereits nach zwei Minuten mit einer 0:3-Führung das Spiel bestimmten. Lange sah es so aus, als würde den Gegnern kein einziger Torerfolg gelingen (16.) – auch dank unserer Torhüterin Pia, welche allein in der ersten Halbzeit drei Siebenmeterwürfe parieren konnte – dennoch mussten wir 5 Tore entgegen nehmen, die einzig und allein auf Spekulationen in der Abwehr zurückzuführen waren.

15 Tore in einer Halbzeit sind normalerweise akzeptabel, dennoch mussten wir uns zur Pause eingestehen, dass es durchaus mehr hätten sein können und wir unsere Gelegenheiten nicht gut genug genutzt haben. Dies wollten wir in der zweiten Halbzeit ändern.

So verbesserte sich zu Beginn der zweiten Hälfte unsere Torausbeute deutlich, wir nahmen unsere Chancen besser wahr und konnten uns so einen noch größeren Vorsprung erarbeiten . Doch anstatt so weiter zu machen, ließ die Konzentration nach. Wir beschäftigten uns zunehmend mehr und mehr mit fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters, sodass sich technische Fehler häuften, Lücken in der Abwehr entstanden und wir schlussendlich die 30-Tore-Marke nicht erreichen konnten.

Endstand 12:29.

Trotzdem konnten wir die ersten beiden Punkte der Saison holen, jedoch ist uns bewusst, dass wir gegen derartige Mannschaften mehr für unsere Tordifferenz machen können. Dennoch können wir auf diesem Sieg aufbauen und an diese Leistung im nächsten Spiel anknüpfen.