Deutlich, aber Glanzlos – A-Jugend gewinnt in Altglienicke

Nachdem wir in den letzten Jahren immer wieder aufregende und hitzige Spiele im Mohnweg erleben mussten, war es am vergangenen Sonntag eher einschläfernd. In der ersten Halbzeit passten sich unsere Spieler dem schwachen Niveau der Heimmannschaft an. Ohne Tempo, mit vielen Fehlern konnte zwar ein deutlicher Vorsprung erspielt werden, aber im Vergleich zu den Trainingsleistungen war das eine schwache Vorstellung. Immer wieder ließen sich die Jungs auf Provokationen ein, die sie offensichtlich aus der Konzentration brachten. Anders lässt sich die erste Hälfte nicht erklären. Halbzeitstand 16:6

Nach der Pause, in der die Mannschaft auf ihre Fähigkeiten eingeschworen wurde, kam die A-Jugend dann aus einer etwas besser und aggressiver stehenden Abwehr immer wieder zu Tempogegenstößen, bei denen sich Dome´s  Schnelligkeit auszahlte. Dennoch hätte der Sieg höher ausfallen müssen, viele Kontermöglichkeiten wurden durch ungenaues oder zu langsames Zuspiel leichtfertig vergeben. Die Höhe des Ergebnisses ist für die Mannschaftsverantwortlichen zwar zweitrangig, sehr viel wichtiger ist die Art und Weise des Handballspiels.

Unter dem Strich bleibt zwar ein sehr deutlicher 37:16 Auswärtssieg, will man allerdings nächste Woche in Spandau beim VfL bestehen, muss eine deutliche Leistungs- und Bereitschaftssteigerung her.

Spieler: Paul (10), Martin (3), Yannick (2), Leon (4), Dominique (11), Limin (2), Oliver (1), Nico (1), Erich (2), Marvin (1), Charlie